Aktuelles

Thema Demenz:

Jetzt neu!! Nesteldecken für demenziell erkrankte Menschen

Häufig zupfen und rupfen demenziell erkrankte Menschen an ihrer Kleidung, raufen sich in den Haaren oder greifen nach allem innerhalb ihrer Reichweite. Dieses Verhalten ist äußerst nervend und verbreitet eine außerordentliche Unruhe. In Fachkreisen spricht man vom „Nesteln“. Seit einigen Jahren kommen Nesteldecken in Pflegeheimen und bei ergotherapeutischen Maßnahmen mit durchweg positiven Ergebnissen zum Einsatz.

 

Unter einer Nesteldecke versteht man eine Fühldecke aus verschiedenen reizintensiven Stoffmaterialien, wie z. B. Cord, Flanell, Plüsch, Leder, die aufgrund ihrer unter-schiedlichen Oberflächenstruktur verwendet werden. Sie ist ca. 1 x 1 m groß und im Patchworkstil genäht. Die Rückseite ist aus einfarbigem Fließ. Auf den ca. 9 - 20 Quadraten befinden sich vielfältige Elemente wie z. B. Reißverschlüsse, Knöpfe, Bommel, Fransen, Kordeln, eingearbeitete Perlen, Applikationen, Hemdsärmel, Fototaschen oder Holzringe.

 

Diese Elemente werden als Nestel-und Aktivierungs- komponenten eingearbeitet. Sie verfügt über zwei große Eingriffsöffnungen, so dass zuvor hineingelegte Gegen-stände beim Reingreifen weitere sensorische Reize bieten.

Jede Nesteldecke ist ein Unikat. Es ist möglich Nesteldecken nach Ihren persönlichen Farb- und Gestalt-ungsvorstellungen zu fertigen. Ferner können von Ihnen übergebene personenbezogene Materialien eingearbeitet werden, wie z. B. Gürtelschnallen Hosenträger und Embleme etc.

 

Die Decken können zu einem Preis von 69,-- € erworben werden. Nutzen Sie hierzu bitte mein Kontaktformular, oder Rufen Sie mich an.

 

Einen interessanten Bericht zu dem Thema finden Sie unter "Aktivieren und beruhigen mit der Nesteldecke"

 

 

 

17. Juli 2014

Geschäftsführerin Ute Büchmann der Büchmann Seminare KG begrüßt die überfällige Ausweitung des berücksichtigungsfähigen Betreuungs-Angebotskatalogs als weiteren wichtigen Schritt in die Richtung, mehr Senioren in häuslicher Umgebung zu betreuen. Ute Büchmann betont: “Der Leistungskatalog der professionellen Seniorenassistenz findet sich im neuen Pflegestärkungsgesetz wieder. Ich fühle mich durch die gesetzliche Aufnahme der neuen Betreuungsinhalte konzeptionell bestätigt und bin auf die neue gesetzliche Lage bestens vorbereitet.” Das am 4. Juli 2014 im Bundestag in erster Lesung beratene Pflegestärkungs-gesetz ist geeignet, die Pflegesituation in Deutschland zu verbessern.

 

 

Ich freue mich auf Ihren Kontakt...

T. 02153 - 9587778

SeniorenAssistenz Sabine Böttcher
Klinkhammer 11a
41751 Viersen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SeniorenAssistenz-Viersen